Bewusstseinsbildung

sr-maria-schlackl

Sr. Maria Schlackl organisierte die Veranstaltungsreihe

Montagabend fand im Ursulinenhof in Linz die dritte Informationsveranstaltung der Initiative „Aktiv gegen Menschenhandel – aktiv für Menschen Würde in OÖ“ statt.

Die Zahlen sind schockierend. Jedes Jahr werden nach Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) 2,4 Millionen Menschen Opfer von „Human trafficking“. Weiterlesen

Advertisements

Skateboarden erwünscht

KunstamSkateboard_web-49

Bis 9. Juli ist die Ausstellung „Kunst am Skateboard“ bei den Perspektiven in Attersee genauer in der Atterseehalle zu Gast. Dort kann man die verschiedenen Arbeiten von Donnerstag bis Sonntag von 17 bis 20 Uhr in Ruhe durchschauen. .. „Pack dein Skateboard ein.“ Skateboarden ist in der Halle während der Ausstellungsdauer ausdrücklich erwünscht.

Mehr Informationen rund um die Perspektiven findet ihr hier.

Ein herzliches Danke an das Perspektiven Team für die Möglichkeit der Präsentation. Danke an Michael Schumer für die Organisation,  Matthias für die Technik, Raffaela für die Unterstützung, Mo für die Musik, Uwe für die Moderation, die Cultural Boarders für die Show, Bürgermeister Walter Kastinger für die nette Rede, die Besucher fürs Vorbeischauen, alle Unterstützer für ihre Spende! .. Und an Karin Hackl und Lukas Maul für die wunderschönen Photos!

Copyright by Karin Hackl and Lukas Maul (www.karinhacklphotos.com / www.lukasmaul.at) Weiterlesen

Übergabe der Skateboards

Liebe Freunde und Unterstützer des Projektes Kunst am Skateboard. Nach der Ausstellung am Attersee sind die Arbeiten nun wieder bei mir und bereit an ihren letztlichen Bestimmungsort zu kommen. Bitte meldet euch einfach kurz bei mir, um eine Übergabe auszumachen.
Eure Nini
nini.hammerschmid(at)gmx.at

25. Juni – Atterseehalle

Kunst_a_Skateboard-Seite01_LM

SONDERAUSSTELLUNG – KUNST AM SKATEBOARD – ATTERSEEHALLE in Attersee am Attersee

In diesen Tagen wird viel über Freiheit und Grenzen geredet. Mit „Kunst am Skateboard“ hat Skateshop Hammerschmid ein Projekt ins Leben gerufen, um unterschiedlichsten Sichtweisen zum Thema eine Spielfläche zu geben und ein Zeichen für unser wertvollstes Gut, die Freiheit, zu setzen.

Im Rahmen des Projekts wurden verschiedene Künstler aus dem In- und Ausland eingeladen, eines von 50 Skateboarddecks zum Thema Freiheit und deren Verlust zu gestalten. Die Perspektiven Attersee beherbergen nun die Wanderausstellung, die in Gmunden ihren Ausgangspunkt hatte. Der gesamte Erlös des Verkaufes geht an den Verein SOLWODI Österreich. Dieser Verein kümmert sich um Opfer von Frauenhandel.

TERMINE

Datum Inhalt Öffnungszeiten
25.06 VERNISSAGE – Kunst am Skateboard 19:00 Uhr
26.06 – 09.07 Ausstellung geöffnet DO – SO 17:00 – 20:00 Uhr

perspektiven-attersee.at
Kunst am Skateboard auf Facebook

 

 

Artikel aus „Der Standard“

Immer noch aktuell, der Artikel im Standard. Tausende Kinder und Frauen sind auf ihrer Flucht nach Europa spurlos verschwunden. Die Zahl ist kaum zu fassen.

hier der Link zum Originaltext

Europol: 10.000 Flüchtlingskinder sind in Europa verschwunden
31. Jänner 2016, 16:21

Polizeibehörde befürchtet viele Fälle von Ausbeutung durch Kriminelle

Den Haag – Mindestens 10.000 alleinreisende Flüchtlingskinder sind nach ihrer Ankunft in Europa spurlos verschwunden. Das sagte ein Sprecher der europäischen Polizeibehörde Europol am Sonntag in Den Haag.

Europol befürchtet, dass viele von ihnen in die Hände von Kriminellen geraten sind und etwa zur Prostitution gezwungen werden. „Dies bedeutet nicht, dass allen etwas passiert ist. Ein Teil der Kinder könnte sich tatsächlich bei Verwandten aufhalten. Aber es bedeutet, dass diese Kinder zumindest potenziell gefährdet sind“, sagte der Sprecher.

Von den mehr als eineinhalb Millionen im Vorjahr in Europa eingetroffenen Flüchtlingen sind nach Schätzungen rund ein Viertel Kinder und Jugendliche. Nach Angaben von Europol handelt es sich bei der Zahl von 10.000 verschwundenen Kindern um „eine vorsichtige Schätzung“, die sich auf den Zeitraum der vergangenen 18 bis 24 Monate beziehe. Allein in Italien seien nach Angaben der dortigen Behörden 5.000 Flüchtlingskinder verschwunden, in Schweden seien es 1.000. (APA, dpa, 31.1.2016

Atterseehalle 25.6. bis 9.7.2016

atterseehalle[3]Quelle: http://www.attersee.ooe.gv.at/Atterseehalle_2

Kunst am Skateboard geht weiter. Dank Mike Schumer, haben wir die Möglichkeit die 50 Skateboards in der Atterseehalle (naturgemäß in Attersee) zu präsentieren. In der schönen großen Halle werden die Skateboards ihre ganze Wirkung entfalten. Zur Vernissage am 25.6. gibt´s standesgemäß eine Skateboardeinlage.
Wer Lust hat, sich die verschiedenen Arbeiten zum Thema „Freiheit, die uns trägt“ resp. Freiheit und deren Verlust anzuschauen, ist herzlich eingeladen. Termin: 25.6. bis 9.7. Genaue Öffnungszeiten folgen.
Ab einer Spende von 150,- gibt es als Dankeschön eines der 50 Boards.

 

 

Sklavenhandel

Bei Kunst am Skateboard treffen drei große Bereiche aufeinander. Skateboarder, Künstler und Ordensfrauen von SOLWODI. Gemeinsam setzen sie ein Zeichen für die Freiheit.
In diesem Moment geschieht großes Unrecht. Hier in Österreich. Frauen und Mädchen werden gegen ihren Willen dazu gezwungen in der Prostitution zu arbeiten. „Modern Slavery“ klingt moderater als „Sklaverei“. Dabei ist sie so grausam wie vor Jahrhunderten. Die Geschichten und Leidenswege der betroffenen Frauen sind so unterschiedlich, wie Menschen eben sind.
Nach Angaben von nationalen Behörden wird mit dem Menschenhandel aktuell mehr Umsatz gemacht, als mit dem Drogenhandel. Wenn Gesetze keine Wirkung zeigen und Behörden machtlos sind, müssen die Konsumenten wach werden. Reden wir darüber.
Ordensfrauen haben es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Frauen zu helfen. .. Und sie haben gerade erst damit begonnen!

Buchcover