Sklavenhandel

Bei Kunst am Skateboard treffen drei große Bereiche aufeinander. Skateboarder, Künstler und Ordensfrauen von SOLWODI. Gemeinsam setzen sie ein Zeichen für die Freiheit.
In diesem Moment geschieht großes Unrecht. Hier in Österreich. Frauen und Mädchen werden gegen ihren Willen dazu gezwungen in der Prostitution zu arbeiten. „Modern Slavery“ klingt moderater als „Sklaverei“. Dabei ist sie so grausam wie vor Jahrhunderten. Die Geschichten und Leidenswege der betroffenen Frauen sind so unterschiedlich, wie Menschen eben sind.
Nach Angaben von nationalen Behörden wird mit dem Menschenhandel aktuell mehr Umsatz gemacht, als mit dem Drogenhandel. Wenn Gesetze keine Wirkung zeigen und Behörden machtlos sind, müssen die Konsumenten wach werden. Reden wir darüber.
Ordensfrauen haben es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Frauen zu helfen. .. Und sie haben gerade erst damit begonnen!

Buchcover

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s