Skateboard und Kunst.

Skateboarden und Kunst haben seit jeher eine starke Verbindung.
Die Kunst am Board unterstreicht den Stil des Fahrers. Politische sozialkritische Aussagen werden auf der kleinen Fläche transportiert. Plakativ oder subtil, derb oder elegant. Alles hat Platz auf diesem kleinen Stück Holz.

Wir sind fünf Frauen aus dem Handel, die ein Licht auf die Arbeit der Ordensschwestern rund um SOLWODI werfen möchten.

Diese helfen Frauen, die Opfer von Menschenhandel geworden sind.
Noch vor dem Drogenhandel ist Menschenhandel mittlerweile der lukrativste Markt.

Bei dem Projekt „Kunst am Skateboard“ gestalten Künstler 50 Skateboarddecks, die im Frühling 2016 im Rahmen einer Vernissage in Gmunden, Oberösterreich verkauft werden.

Wir möchten ein Zeichen gegen den Frauenhandel setzen. Und wir freuen uns auf ein gelungenes Projekt, viele neue Vernetzungen und viele kraftvolle Skateboarddesigns.

Ausschnitt

Ausschnitt „Miles Davis“ von Ferdinand Reisenbichler 2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s